4. Jul, 2016

Das Märchen vom Erfolg

Erfolg ist nur halb so schön, wenn es niemanden gibt, der einen beneidet.

- Norman Mailer

In letzter Zeit, und ganz besonders seit mein Blog online gegangen ist, wurde ich sehr oft mit dem Wörtchen "Erfolg" konfrontiert. Ein Wort, dass innerhalb von Sekunden Druck und eine riesige Erwartungshaltung aufbauen kann. Ganz besonders, wenn man am Anfang einer Sache steht, hat Erfolg eine sehr große Bedeutung. Wenn das eigene Projekt nicht sofort durch die Decke geht und von der ganzen Welt gefeiert wird, hat man ganz offensichtlich keinen Erfolg! In einer Welt, wo Jeder alles über Jeden heraus finden kann, müssen wir uns fast täglich von unseren Mitmenschen bewerten lassen.

Wie gehe ich mit Kritikern um?

Ich bin mir oft überdeutlich bewusst, dass jedes veröffentlichte Wort genaustens geprüft wird! Natürlich überlege ich dann zwei Mal, was ich preisgeben will. Es macht angreifbar und manchmal merke ich auch, dass es Menschen gibt, die mir ganz bewusst weh tun wollen, indem sie meine Träume klein reden und Tatsachen verdrehen. Aber das alles spielt keine Rolle, sobald man lernt sich auf sich selbst zu fokussieren. Erfolg ist nicht möglich, wenn man sich mit anderen Menschen vergleicht. Es ist die eigene Einstellung zu sich selbst, die Erfolg bringt. Gutgemeinte Ratschläge und vorwurfsvolle Vorträge, davon bleibt niemand verschont der sich ein Ziel setzt. Wahrscheinlich liegt das daran, dass viele Menschen gar keine Ziele mehr verfolgen und ihre Träume leben wollen. Mein Traum ist es, irgendwann für einen Verlag zu arbeiten, mein eigenes Buch zu schreiben und ganz nebenbei liebe ich es Events zu planen wie Hochzeiten, Geburtstage und andere Festivitäten! Lange habe ich mich nicht getraut zu mir selbst zu stehen und meiner Leidenschaft nachzugehen, aber irgendwann ist der Knoten geplatzt und es macht mir nichts mehr aus, wenn wieder jemand versucht ein Urteil zu fällen, der im Grunde genommen statt meinem Ärger nur mein Mitleid verdient. So habe ich schnell gelernt, diverse Mails mit einer ordentliche Portion amusement zu lesen und es dann einfach hinter mir zu lassen.

 

Man bereut nur die Dinge, die man nicht getan hat!


Über sich selbst zu sagen: "Ich bin erfolgreich!" ist ja sowieso der gesellschaftliche Suizid. Oh mein Gott, wie kann sie nur! Dabei sollte jeder lernen, stolz auf sich zu sein und auf das was man erreicht hat. Wie viel zufriedener könnten wir alle sein, wenn wir mit uns selbst ins Reine kommen könnten? Wenn wir uns nicht ständig mit anderen Menschen vergleichen würden? Wie viel weniger Neid und Missgunst würde es geben? Erfolg heißt nicht einen hochbezahlten Job zu haben, ein teures Auto zu fahren und ein Haus am Strand zu besitzen (obwohl es natürlich auch nicht schaden kann...{#smileys123.tonqueout}). Es bedeutet für mich einen Traum zu verfolgen, damit man in 10 Jahren nicht zurück blickt und bereut es nicht versucht zu haben!

Und nun wünsche ich euch viel Erfolg beim Verwirklichen eurer Träume!